Sabine Zemelka
KREATIVE DIALOGE BERLIN

Meine Erfahrung für Ihren Erfolg

Portrait: Sabine Zemelka

Im Dialog mit Sabine Zemelka

Mir hat es immer viel bedeutet, mit Menschen zusammenzuarbeiten und gemeinsam Lösungen für komplexe Aufgaben zu entwickeln.

Prozess- und Führungskompetenz, sowie Ziel- und Strategie-Entwicklungen gehören zu meinem Erfahrungspotential genauso wie die Kenntnis über die Aspekte guter Personalarbeit und die Bedeutung zielgruppenspezifischer Kommunikation. Kreatives Denken und das Gespür für Zukunftstendenzen runden mein Profil als Beraterin ab.

Beruflicher Werdegang

Geboren am 19. Januar 1950 in Rheinhausen (Niederrhein)

Industriedesign Studium an der Fachhochschule Aachen mit Abschluss Diplom-Designerin. Studium Kunstgeschichte und Soziologie bis zum Zwischenexamen an der RWTH Aachen.

1977–1985 Designerin »Entwurf Innenausstattung und Farben« der Audi AG, Ingolstadt

1986–2009 Führungskraft im Designbereich der BMW Group im Forschungs- und Innovationszentrum, München

  • Als Abteilungsleiterin für »Material- und Farbdesign« entwickelte ich die strategische und kreative Neuausrichtung dieses Designbereiches und gestaltete innovative und kundenwirksame Designkonzepte, die BMW weltweit in Führung brachten. Ich etablierte dieses Designgebiet neben dem Exterieur- und Interieurdesign als »dritte Säule« des Automobildesigns und baute ein erstklassiges Team auf.
  • In den Jahren meiner Tätigkeit entwickelte ich mich von einer kreativen Designerin zu einer kreativen Managerin. Ab 2001 führte ich als 'Leitende Angestellte' der BMW Group operative Abteilungen, unter anderem die Designkommunikation und die Design-Vorentwicklung für alle Marken der BMW Group. Darüber hinaus leitete ich unterschiedliche strategische Projekte, war verantwortlich für die bereichsübergreifende Steuerung und Vernetzung von Designinnovationen und die Planung eines großen Bauprojektes.
  • Ich kenne die Dynamik, die in komplexen Organisationen herrscht, weil ich über einen langen Zeitraum in bereichsübergreifenden, hochkarätigen Gremien mitgedacht, mitverhandelt und mitentschieden habe, oft als einzige weibliche Führungskraft.
  • Meine Fähigkeit, komplexe Themen aufzunehmen, daraus zukunftsorientierte Lösungen zu generieren, Netzwerke zu nutzen und interdisziplinäre Kooperationen zu fördern, ermöglichte die erfolgreiche Umsetzung sehr unterschiedlicher Aufgabenumfänge.
  • Ich habe durch meine besondere Kommunikationskompetenz bereichsübergreifende Entwicklungs- und Strategieprozesse initiiert und moderiert.

Nach dem Ausscheiden bei BMW gründete ich im Jahr 2011 die KREATIVEN DIALOGE BERLIN.